Zeigt alle 6 Ergebnisse

Silvesterraketen

20,00 inkl. MwSt.
Hersteller:
Hersteller:
6,00 inkl. MwSt.
Hersteller:
Hersteller:
10,00 inkl. MwSt.
Hersteller:

Feuerwerksraketen in Deutschland (NRW) kaufen & abholen

Silvesterraketen & Feuerwerksraketen in Deutschland (NRW) kaufen & abholen - Raketen sind ein Klassiker unter den Feuerwerksartikeln und gehören zu jeder Silvesternacht dazu. In der heutigen Zeit haben sich Silvesterraketen derart weiterentwickelt, dass sie nichts mehr mit den älteren Modellen gemeinsam haben. Besonders im Hinblick auf die Effektvielfalt hat sich die Qualität wesentlich verbessert.

Im Pyrodoctor Onlineshop können Sie die schönsten Feuerwerksraketen schon jetzt für Silvester vorbestellen! Wir bieten eine riesige Auswahl an Silvesterraketen verschiedenster Hersteller und mit den neusten Lichteffekten. Unsere Raketensysteme gehören zu den modernsten und beliebtesten der heutigen Zeit. Bestellen Sie jetzt und holen Sie Ihre Wunschartikel pünktlich vor Silvester an der gewünschten Abholstation in Deutschland ab!  

Zu welcher Kategorie gehören Feuerwerksraketen?

Kategorisierung von Feuerwerksraketen nach dem Sprengstoffgesetz (SprenG). Aufgrund ihrer Herstellung gehören Feuerwerksraketen zur Kategorie F2 und sind somit definiert als "Feuerwerkskörper, von denen eine geringe Gefahr ausgeht, die einen geringen Lärmpegel besitzen und zur Verwendung in abgegrenzten Bereichen im Freien vorgesehen sind"

Dürfen Feuerwerksraketen ganzjährig gezündet werden?

Feuerwerksartikel der Kategorie 2 dürfen ausschließlich am 31. Dezember und am 01. Januar gezündet werden. Falls Sie eine Rakete außerhalb dieses Zeitraums nutzen möchten, benötigen Sie eine behördliche Genehmigung. Hierfür müssen Sie sich an das zuständige Ordnungsamt wenden und einen sogenannten „Freistellungsantrag vom Verwendungsverbot“ beantragen.

Dürfen Feuerwerksraketen der Kategorie 2 von Kindern und Jugendlichen erworben und gezündet werden?

Feuerwerksraketen der Kategorie 2 dürfen ausschließlich von Personen über 18 Jahren im Handel erworben werden. Gleiches gilt für die Zündung der Feuerwerkskörper. Die enorme Sprengkraft ist für Kinder und Jugendliche zu gefährlich, weshalb sie sich in einem sicheren Abstand zum Feuerwerk aufhalten sollten.

Wo dürfen Feuerwerkskörper der Kategorie 2 gezündet werden? Feuerwerkskörper sollten ausschließlich im Freien gezündet werden. Das bedeutet, dass keine Häuser, Bäume, Stromleitungen etc. in der Nähe sein sollten. So werden sämtliche Gefahren ausgeschlossen und Sie können eine sichere Silvesternacht mit Ihrer Familie verbringen. Des Weiteren sollten Sie Feuerwerkskörper niemals in unmittelbarer Nähe von Altenheimen, Kinderheimen, Kirchen, Krankenhäusern sowie

behördlichen Einrichtungen zünden, da an diesen Orten ein generelles Zündverbot herrscht.

Wie lässt sich eine Reihe von Silvesterraketen optimal anzünden?

Damit Sie aus sicherer Entfernung die Raketen zünden können, sollten Sie sogenannte Zündbänder verwenden. Ein Zündband ist mit einem speziellen Klebebandstreifen versehen und mit einer dünnen Spur Schwarzpulver beschichtet. Um die Feuerwerkskörper nacheinander zu zünden, muss das Band lediglich mit den Batterien und Feuerwerksraketen verbunden werden. Damit Sie den Sicherheitsabstand beim Anzünden des Feuerwerks bewahren, sollten Sie unbedingt auf eine Zündschnur zurückgreifen.

Bausteine der Feuerwerksraketen: Schwarzpulver und Salpeter

Die Pyrotechnik setzt umfangreiche chemische Kenntnisse voraus. Ihre praktische Umsetzung kommt nicht nur an Silvester zur Geltung. Heute gibt es das ganze Jahr über Anlässe, die würdig sind, die Kunst des Feuerwerks in vollen Zügen zu genießen. Bei Eröffnungs- und Abschlussfeiern großer Sportveranstaltungen werden ebenso farbenprächtige Feuerwerksraketen gezündet wie auf traditionellen Volksfesten. In Berlin findet alljährlich die Pyronale – das Feuerwerk World- Championat statt. Sommer für Sommer strömen Feuerwerksliebhaber aus aller Welt zum Maifeld am Olympiastadion, um die farbenprächtigen Feuerwerkschoreografien live mitzuerleben. Doch was steckt eigentlich hinter der ausgeklügelten Technik von Feuerwerksraketen? Und wie wird eine Rakete überhaupt hergestellt? Die Hauptkomponente der Pyrotechnik und der Feuerwerksraketen-Herstellung ist bis heute das Schwarzpulver. Es setzt sich in der Regel aus Salpeter (75 %), Holzkohle (15 %) und Schwefel (10 %) zusammen. Damit die Rakete erst am Himmel explodiert, wird das Schwarzpulver extrem dicht zusammengepresst. So kann das Pulver nicht auf einmal durchzünden, sondern brennt vergleichsweise langsam ab. Dabei entsteht der Feuerschweif der Rakete. Sein Rückstoß trägt sie nach oben. Im Detail ist es jedoch äußerst kompliziert, Feuerwerksraketen zu fertigen, die den Himmel in einer vielfältigen Farbpracht zum Leuchten bringen.

Wie entstehen die leuchtenden Farben bei einem Himmelsfeuerwerk?

Die Farben der Raketen setzen sich aus unterschiedlichen chemischen Elementen zusammen. Wie stark die Farbe letztendlich am Himmel leuchtet, ist abhängig von der Brennwärme. Im Grundsatz gilt: Je heißer die Stoffe abbrennen, desto leuchtender sind die Farben. Will man zum Beispiel ein auffälliges rot erschaffen, dann ist Lithium oder auch Calcium in der Mischung enthalten.