Zeigt alle 9 Ergebnisse

Böller & Knaller

Hersteller:
Hersteller:
Hersteller:
Hersteller:
Hersteller:
4,00 inkl. MwSt.
Hersteller:
9,00 inkl. MwSt.
Hersteller:
4,50 inkl. MwSt.
Hersteller:
3,00 inkl. MwSt.
Hersteller:

Böller und Knaller in Deutschland (NRW) kaufen & abholen

Böller und Knaller in Deutschland (NRW) kaufen & abholen - Das Zünden von Böllern und Knallern gehört zu den beliebtesten Silvesterbräuchen. Das Wichtigste bei dem Zünden der Feuerwerksköper ist das Ertönen des lauten Knalls. Die meisten Böller sowie Kanonenschläge haben bis auf den Geräusch- und Explosionseffekt keine weiteren Effekte. Erfahren Sie im Pyrodoctor Onlineshop alles Wissenswerte über Knallkörper!

Wo kommt die Bezeichnung „Böller“ her?

Jeder weiß, was mit „Böller“ gemeint ist. Doch wie hat sich dieser Name vom bekannten Knallkörper etabliert? Die Erklärung ist überraschend einfach: Das Wort stammt aus dem Mittelhochdeutschen! In der Vergangenheit wurden Schleudermaschinen als „Pöler“ bzw. „Boler“ bezeichnet. Das Werfen oder Schleudern mit solch einer Maschine wurde „boln“ genannt. Der Ursprung des Feuerwerks findet sich bereits vor mehr als 1000 Jahren im alten China. Dort wurde die Wirkung von Schwarzpulver entdeckt und für die Entstehung von Raketen, Kriegsmittel und Feuerwerk verwendet. Es wird vermutet, dass sich die Feuerwerkskörper durch die damaligen Salutschüsse und kriegerischen Konflikte entwickelt haben. Die Anfänge des Imports nach Deutschland hatten die China Böller in den 1960er Jahren.

Wie wird ein Böller gebaut?

Auch wenn die Geschichte von Böllern bis in die Vergangenheit reicht, hat sich am grundlegenden Aufbau des Feuerwerkskörpers nichts geändert. Das Außengehäuse des Böllers besteht aus geleimtem Papier und beinhaltet im sogenannten Effektsatz Schwarzpulver. Die äußerst stabile Außenhülle der Feuerwerkskörper dient vor allem der Sicherheit beim Knallen. Die Zusammensetzung des Inhalts ist in Deutschland gesetzlich geregelt. China Böller, die der Kategorie F2 zugeordnet sind, dürfen laut Deutschem Gesetz ausschließlich Schwarzpulver beinhalten. Durch die Verbrennung des Schwarzpulvers entsteht der notwendige Unterdruck, um den Knallkörper zu sprengen. Umso mehr Schwarzpulver sich in dem Böller befindet, umso mehr Energie kann freigesetzt werden, die daraufhin die Explosion eines Böllers verursacht.

Bei illegalen Böllern werden meist verschiedene Sprengladungen verwendet, die eine extreme Explosionskraft aufweisen und somit sehr gefährlich sind. Dieses führt in vielen Fällen zu schweren Verletzungen oder Unfällen in der Silvesternacht. Im Pyrodoctor Onlineshop finden Sie ausschließlich zugelassene Knallkörper, die Ihnen höchste Sicherheit und Knallspaß garantieren. Unsere Böller können über die Zündschnur sicher angezündet werden. Gleichzeitig haben Sie genügend Zeit, um die Böller und Knaller wegzuwerfen und den Knallspaß zu genießen. Des Weiteren bietet unser Feuerwerks Onlineshop auch sogenannte Böllerpakete, in denen die

Knallkörper zu Matten oder auch Ketten angereiht sind, um so mittels Kettenreaktionen vielfache Explosionen auszulösen.

Achten Sie beim Kauf von Böllern immer auf die Prüfzeichen!

In Deutschland ist nur Feuerwerk zugelassen, das von der Bundesanstalt für Materialforschung (BAM) geprüft wurde und mit einer Identifikationsnummer versehen ist. Diese Nummer kann unter www.bam.de überprüft werden. Außerhalb der EU können andere Stoffe hinzugemischt werden, welches die Gefahr bei der Verwendung deutlich erhöht! Achten Sie deshalb immer auf die jeweiligen Kennzeichnungen, die sich auf den Böllern selbst befinden. Knallkörper, die in der EU zugelassen sind, werden mit einer Registernummer, dem CE-Siegel, dem BAM- Prüfzeichen sowie der Kategoriezuordnung F2 ausgezeichnet. Sollten die Feuerwerkskörper nicht mit den zuvor genannten Prüfzeichen beschriftet sein, dürfen diese nicht gezündet werden! Illegale Feuerwerksartikel mit unbekannter Sprengkraft könnten scherwiegende Verletzungen verursachen.

Wie kommt der laute Knall zustande?

Im Gegensatz zu dem, was allgemein angenommen wird, ist für den Knall der Feuerwerkskörper nicht die Explosion des Schwarzpulvers verantwortlich. Der laute Knalleffekt wird durch den schnellen Druckanstieg beim Verbrennen des Schwarzpulvers erzeugt. Schwarzpulver brennt vergleichsweise langsam ab und erreicht somit nie die Schallgrenze der Luft. Dies hat zur Folge, dass der Knall „weicher“ klingt als zum Beispiel ein Blitzknallsatz. Der deutsche Gesetzgeber hat aber auch strenge Regelungen bezüglich der erlaubten Lautstärke von Knallartikeln. Darum wurden Böller in zwei Klassen eingeteilt. Knallfrösche gehören zur Klasse 1. Sie dürfen in einem Meter Entfernung maximal 12 dB laut sein und schon ab dem 12. Lebensjahr benutzt werden. Böller der Klasse II sind nur ab dem 18. Lebensjahr erlaubt. Sie dürfen in acht Meter Entfernung noch maximal 12 dB erreichen.

Welche Art von Böllern gibt es?

Die kleinsten Böller, umgangssprachlich als "Knallfrösche" bezeichnet, sind grün und hüpfen nach dem Anzünden mehrmals über den Boden. Wem das nicht reicht, der greift zu den beliebten Chinaböllern. Die klassischen China Böller sind in verschiedenen Größenklassen erhältlich. Am lautesten explodiert der "Kubische Kanonenschlag". Dabei handelt es sich um einen Knallkörper in Würfelform. Im Pyrodoctor Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an unterschiedlichen Knallartikeln. Wir verkaufen Böller, Knaller und Knallketten aller Art von verschiedenen Herstellern. Sie können hier in aller Ruhe stöbern, aussuchen und vorbestellen. Ihre Bestellung kann in den letzten 4 Tagen vor Silvester an der gewünschten Abholstation in Deutschland kostenfrei abgeholt werden.

Wann dürfen Böller und Knaller gezündet werden?

Während Kracher der Klasse 1 ganzjährig gekauft und gezündet werden können, sind Böller der Klasse II nur zu bestimmten Zeiten erlaubt. Böller und Knaller, die der Kategorie F2 zugeordnet sind, dürfen ausschließlich von Personen über dem 18.

Lebensjahr erworben und genutzt werden. Geknallt werden darf nur zwischen 18 Uhr am Silvesterabend und 7 Uhr am Neujahrsmorgen. Wenn Sie aber auch zu privaten Feierlichkeiten unter dem Jahr Böller zünden möchten, benötigen Sie eine zusätzliche Feuerwerks-Genehmigung, die bei der Gemeinde abgegeben werden muss.